Jahresbericht 2018

zuhanden der GV vom 7. März 2019

Nach der Generalversammlung im März 2018 nahm der neue Vorstand (Esther Brand, Hedwig Steger, Eugen Wälti, Wolfgang Schibler) seine Arbeit auf. Nebst den 4 Vorstandssitzungen kamen noch die jeweiligen Vorbereitungsarbeiten zum Versand der Reiseprogramme hinzu. Das abwechslungsreiche Reiseprogramm 2018 wurde von uns zusammen mit Born-Reisen erstellt und Reise für Reise durchgeführt und auch begleitet.

Mittels mehreren Mitteilungsschreiben versuchte der Vorstand, unter den Mitgliedern Menschen zu finden, die sich im Dienste des Vereins im Vorstand einbringen möchten. Unter dem Traktandum 6 können wir nun ein neues Mitglied zur Wahl empfehlen. Jedoch besteht weiterhin Bedarf an Menschen, die sich aktiv engagieren wollen – dies ist als Aufforderung zu verstehen, sich bei unserem Präsidenten zu melden!

Mitte Jahr traf uns der Hinschied von unserem geschätzten Vorstandsmitglied Hedwig Steger schwer. Nicht nur, weil die Vorstandsarbeiten nun auf 3 Personen verteilt werden mussten, sondern auch der menschliche Verlust wog schwer.

Unser «Kernprodukt» ist und bleibt nach wie vor das Reisen und damit verbunden, die Geselligkeit. Jedes Jahr versuchen wir diese Tagesausflüge, 2-Tagesreisen und Ferienwochen möglichst abwechslungsreich zu gestalten. 2018 haben auf den Tagesreisen über 300 Vereinsmitglieder teilgenommen. An der 2 Tagesreise an den Lago d’Iseo über 40 Personen und auf der Ferienreise in die Emilia Romagna durften wir gegen 40 Personen begrüssen. Auch der neue Vorstand stellte fest, dass das Reiseprogramm sowie die Qualität der einzelnen Reisen sehr geschätzt wurden. Das heisst jedoch nicht, dass wir uns vor Kritik und Empfehlungen verschliessen. In der Mitgliederumfrage wurden gute Tipps für die kommenden Reiseprogramme aufgezeigt, welche vom Vorstand gerne aufgenommen werden.

Die Reiseorganisation sowie die Reisen selber kosten Geld. Die Reisen müssen sehr straff kalkuliert werden, damit die Preise gemäss den Vorstellungen aus der Mitgliederumfrage eingehalten werden können. Damit dies erreicht werden kann, brauchen wir Sponsoren, sprich Partner.

Letztes Jahr wurde das Sponsoring resp. die Partnerschaften neu organisiert. Das gedruckte Mitgliederverzeichnis mit den Inseraten wurde abgeschafft. Somit konnten die Druckkosten merklich reduziert werden und die Sponsoren-Einnahmen fliessen nun zum grössten Teil direkt in die Reisen. Somit können wir die Preise auf dem aktuellen Niveau halten. Allen Sponsoren wird auf der Homepage eine Plattform geboten und sind direkt mit der Homepages verlinkt – sofern vorhanden. Hierbei vom Vorstand ein speziell grosses Dankeschön an alle Partner, ohne diese die Reisen nicht mehr möglich wären.

Die Homepage ist praktisch täglich à jour. Dies dank sehr guter Zusammenarbeit mit René Maurer (Inhaber der Firma JAMOS WebDesign GmbH). Reiseberichte und die dazugehörenden Fotos werden 3-5 Tage nach der Reise bereits aufgeschaltet. Ebenfalls sind die Resultate der Mitgliederumfrage vollumfänglich publiziert. So auch die Interviews mit mir im Landanzeiger, der AZ und dem Aarauer Tagblatt. Unsere Homepage könnte uns künftig nicht nur unsere eigenen Reiseberichte zugänglich machen, sondern auch Themen, welche uns Seniorinnen und Senioren betreffen.

Finanziell steht der Verein finanziell auf sehr gesunden Beinen. Esther Brand erläutert den Finanzbericht 2018 im Detail unter Traktandum 7 und 8.

Potentielle Mitglieder wurden auch im 2018 in den Gemeinden beider Entfelden angeschrieben. Zuwachs und Abgänge hielten sich in etwa die Waage.

Der Präsident, Wolfgang Schibler